30 kostenfreie Open Source Shopsysteme

Nachfolgend werden insgesamt 30 Shopsysteme aufgelistet, die unter einer Open Source Lizenz veröffentlicht wurden und kostenfrei eingesetzt werden können. Neben den Abbildungen der jeweiligen Shop-Software werden die grundlegenden Informationen, wichtige Internetadressen und veröffentlichte Meinungen (in der Regel von Fachmagazinen) zum jeweiligen Shopsystem angezeigt. Die Abbildungen können vergrößert werden.

Es gibt eine aktualisierte Auflistung der Open Source Shopsysteme unter
http://www.stekan.de/open-source-shopsysteme-2013/

1. PrestaShop

prestashop_shopprestashop_admin


2. Magento

magento_shopmagento_admin

Anmerkung: Magento nutzt das Zend Framework und ist aufgrund des Umfangs und der technischen Voraussetzungen für kleine Onlineshops in der Regel sicherlich überdimensioniert. Eine kostenpflichtige und funktional erweiterte Version “Magento Enterprise” ist vor kurzem erschienen.


3. Interchange

interchange_shopinterchange_admin

Anmerkung: Aufgrund der Systemvoraussetzungen und der Einarbeitungszeit ist die Nutzung von Interchange sicherlich in erster Linie bei umfangreichen Shop-Projekten sinnvoll.


4. openCart

opencart_shopopencart_admin

Anmerkung: opencart ist auch der Name eines anderen Open Source Shopsystems, das jedoch auf Perl basiert und offensichtlich nicht mehr weiterenwickelt wird.


5. FWP Shop

fwpshop_shopfwpshop_admin

Anmerkung: Eine Multishop/Multimandanten-Variante ist angekündigt.


6. OXID eShop Community Edition

oxid_shopoxid_admin

Anmerkung: Es gibt neben der kostenfreien Community Edition mehrere kostenpflichtige OXID-Shopsysteme.


7. osCommerce

oscommerce_shoposcommerce_admin

Anmerkung: osCommerce ist ein Senior unter den Open Source Shopsystemen. Die in Arbeit befindliche 3.x-Reihe bringt die überfällige Rundum-Erneuerung.


8. Zen Cart

zen-cart_shopzen-cart_admin

Anmerkung: Zen Cart basiert auf osCommerce. Für die Version Zen Cart 1.3.x wird bis Ende 2009 Support geleistet werden. Zen Cart 2.0 ist angekündigt und soll eine komplette Neuprogrammierung werden.


9. Freeway/OpenFreeway

freeway_shopfreeway_admin

Anmerkung: Freeway ist ein auf osCommerce basierendes Shopsystem, dass unter dem Namen osCommRes veröffentlicht wurde und dann in Freeway umbenannt wurde. Laut Ankündigung der Entwickler ist eine komplette Neuprogrammierung von Freeway vorgesehen, die auf dem Zend Framework basiert. Als Name wird dann zukünftig OpenFreeway genutzt.


10. CRE Loaded Standard

cre_loaded_shopcre_loaded_admin

Anmerkung: CRE Loaded Standard basiert auf osCommerce.


11. Quick.Cart

quickcart_shopquickcart_admin

Anmerkung: Quick.Cart kommt ohne SQL-Datenbank aus und speichert die Angaben in Textdateien. Aus dem Grund eignet sich das Shopsystem ausschließlich für weniger umfangreiche Shop-Projekte. Quick.Cart gibt es auch als kostenpflichtige Versionen mit erweitertem Funktionsumfang.


12. phpShop

phpshop_shopphpshop_admin

Anmerkung: Die kommende Version von phpShop 2.x wird auf dem CakePHP-Framework basieren und hat wenig Gemeinsamkeiten mit der aktuell verfügbaren 0.8.x-Version. Man kann 2.x bereits als Testversion herunterladen. Virtuemart (ehemals mambo-phpShop) ist eine Shoperweiterung für das CMS Joomla, die von phpShop abstammt.


13. dashCommerce

dashcommerce_shopdashcommerce_admin

  • Projekt-URL: dashcommerce.org
  • Leitung: Mettle Systems LLC (USA)
  • Entwicklung: seit 2007
  • System: ASP
  • Lizenz: MIT (The dashCommerce Core, SKA)
  • Support:
    1. dashcommerce.org/forums/ (mehr als 31.300 Mitglieder)
  • Sonstige Verweise:
    1. Testshop auf demo.dashcommerce.org
    2. Dokumentation auf dashcommerce.org
  • Meinung:

    dashCommerce ist eine Ausnahme unter den Open-Source Shop-Systemen, denn es basiert auf der Microsoft-Technologie ASP.NET. Für dashCommerce gibt es verschiedene Lizenzen von kostenlos bis kostspielig. Wer mehr als ein paar Basis-Elemente will, muss bezahlen. Dafür bekommt er ein einfaches und stabiles System. Dr. Web Magazin

Anmerkung: Das Shopsystem wurde unter einer individuellen Open Source Lizenz veröffentlicht.


14. Apache OFBiz

ofbiz_shopofbiz_admin

Anmerkung: Apache OFBiz (“Open for Business”) ist deutlich mehr als ein einfacher Internetshop. OFBiz ist ein Framework, beziehungsweise eine Sammlung von verschiedenen Unternehmensanwendungen (ERP, CRM, Finanzbuchhaltung usw), deren Funktionsumfang für einfache Webshops sicherlich überdimensioniert ist.


15. AgoraCart

agoracart_shopagoracart_admin

  • Projekt-URL: www.agoracart.com
  • Leitung: K-Factor Technologies, Inc. (USA)
  • Entwicklung: seit 1999
  • System: Perl, MySQL
  • Lizenz: GPL v2
  • Support:
    1. www.agoracart.com/community.html (mehr als 1.200 Mitglieder)
  • Sonstige Verweise:
    1. AgoraCart auf www.agoracart.com
    2. AgoraCart auf www.agoracart.com
    3. AgoraCart auf sourceforge.net (nicht aktuell)
  • Meinung:

    AgoraCart offers a great deal of flexibility in many areas including full design controls through Cascading Style Sheets (css), template systems, customizable layouts, custom individual product category layouts and templates, customization of nearly all cart features for the code hobbyist, modular “drop in and go” code as well as AgoraScript, a scripting language inside parsed HTML pages, that experienced programmers can appreciate. Shopping Cart Review

Anmerkung: Webhosting-Unternehmen, die auf das Konfigurationstool cPanel setzen, bieten häufig die Installation von AgoraCart per “1-Klick-Installation” an.


16. Substruct

substruct_shopsubstruct_admin

Anmerkung: Substruct nutzt das Framework Ruby on Rails.


17. Spree

spree_shopspree_admin

Anmerkung: Der Name des Shopsystems war Anfangs Rails Cart und wurde 2008 in Spree umbenannt. Spree nutzt das Framework Ruby on Rails.


18. Satchmo

satchmo_shopsatchmo_admin

Anmerkung: Satchmo nutzt das Django-Framework.


19. 123JavaShop

123javashop_shop123javashop_admin

Anmerkung: 123JavaShop nutzt das Java-Projekt-Management-Tool Apache Maven sowie Spring DI, Spring MVC und Hibernate.


20. A-shop (new)

a-shop_shopa-shop_admin

Anmerkung: A-shop (new) ist eine Weiterentwicklung von A-shop/PdbAspShop.


21. Openc2c

openc2c_shop

Anmerkung: Openc2c nutzt das Akelos PHP Framework.


22. profitCode Shopping Cart

profitcode_shopprofitcode_admin

Anmerkung: Es scheint so zu sein, dass profitCode Shopping Cart die Shareware PayProCart ist oder darauf basiert.


23. xt:Commerce 3

xtcommerce_shopxtcommerce_admin

Anmerkung: xt:Commerce 3 basiert ursprünglich auf osCommerce. Die neue xt:Commerce-Version ist keine kostenfreie Open Source Software mehr.


24. commerce:SEO

commerceseo_shopcommerceseo_admin

Anmerkung: commerce:SEO basiert auf xt:Commerce.


25. H.H.G. multistore

hhg-multistore_shophhg-multistore_admin

Anmerkung: H.H.G. multistore basiert auf xt:Commerce.


26. Self-Commerce

self-commerce_shop1 self-commerce_admin

Anmerkung: Self-Commerce basiert auf xt:Commerce.


27. Cassiopeia

cassiopeia_shop


28. nopCommerce

nopcommerce_shopnopcommerce_admin

Anmerkung: Das Shopsystem wurde unter einer individuellen Open Source Lizenz veröffentlicht. Es handelt sich dabei um die MPL 1.1 mit dem Zusatz, dass “powered by nopCommerce” auf jeder Seite erscheinen muss.


29. PhPepperShop

phpeppershop_shopphpeppershop_admin

Anmerkung: Es werden bei PhPepperShop ausschließlich ältere Shopversionen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die neueste Version ist kostenpflichtig.


30. PHPMass Shopping Cart

phpmass_shopphpmass_admin

Anmerkung: PHPMass Shopping Cart basiert auf dem PHPMass Framework.


Einige der oben angezeigten Zitate (Meinungen) sind schon älter. In den letzten 1-2 Jahren hat sich im Bereich der Open Source Shopsysteme jedoch viel getan, so dass diese Meinungen nur teilweise aussagekräftig sind.

Es werden in der obigen Auflistung ausschließlich Shopsysteme angezeigt, die kein Content-Management-System (z.B. TYPO3, Mambo, Drupal) benötigen, um funktionieren zu können. Ein Artikel zu CMS-Shopsystemen ist geplant. Desweiteren wurde die Anzahl der Forks in der obigen Auflistung begrenzt, da sich diese Shopsysteme häufig nicht wesentlich voneinander unterscheiden. Forks sind Abspaltungen bereits existierender Projekte. Weitere Forks werden in einem der nächsten Artikel präsentiert.

Die Reihenfolge der Anzeige ist übrigens willkürlich und hat keine besondere Bedeutung. Lediglich bei den Forks wurde darauf geachtet, dass diese untereinander stehen. Kennt jemand weitere Shopsysteme, die nicht unter der Rubrik Forks oder CMS-Shops fallen und ist dieser Auflistung nicht vorkommen?

75 thoughts on “30 kostenfreie Open Source Shopsysteme

  1. Na toll.
    Gibt es noch ein paar mehr Shops?

    Wenn mir irgendjemand einen Tipp geben kann, welcher Shop sich am besten dazu eignet einen Verleih/Vermietung anzubieten wäre ich dankbar.

    Vielleicht gibt es bereits einen Shop, der diese Funktion integriert hat oder dies sich über einen existierende Erweiterung ausbauen lässt.

    Danke.
    Markus

  2. Hallo Markus,

    es gibt ständig neue Shops. Neuerdings gibt es auch eine Community Edition von der Shopware AG zum kostenlosen Download, die ist auf jeden Fall einen Blick wert.

    Eine sehr ausführliche Übersicht über eine Unzahl an Shop Systemen und Addons gibt es bei Wikipedia:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_shopping_cart_software

    Für einen Fahrradverleih habe ich allerdings nur 1 passendes Addon für Prestashop gefunden:
    http://addons.prestashop.com/de/marketplace-affiliation/3726-rental-module.html

    Für weitere Infos kannst du mich auch gern direkt kontaktieren.

    Gruss
    Oliver

  3. Sehr gute Übersicht und auch spannende Kommentare! Es sei erwähnt, dass auch mittlerweile einige Hosted OS Solutions gibt, die ECommerce Neulingen einen einfacheren Einstieg emöglichen.

  4. Hallo Daniel,

    mir ist keine so ausführliche Übersicht in deutscher Sprache bekannt, aber wenn man ehrlich ist, braucht man die auch nicht.
    Viele der aufgeführten Systeme sind eh nicht in deutsch verfügbar und als Programmierer sollte man eh generell zumindest über ausreichende Englisch Kenntnisse verfügen.

  5. Wäre schön, wenn in der Übersicht die Sprache der Systeme angegeben wäre. Denn nicht jeder kann Englisch, auch wenn die Wissenden es anders sehen.

  6. Hallo Ramses,

    viele der angegebenen Systeme sind nicht in deutsch verfügbar, könnten aber sicherlich bei Bedarf auf deutsch übersetzt werden, so aufwendig ist das nicht.

    Allerdings gibt es ja auch rechtliche Besonderheiten beim Einsatz in Deutschland, also fallen viele Systeme aus diesem Grund eh raus.

    Ich würde mal sagen, folgende Systeme sind empfehlenswert und für den deutschen Markt geeignet (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

    FWP Shop
    JTL Shop
    Magento Commerce
    osCommerce ( allerdings veraltete Technik)
    oxid eSales
    Prestashop
    Shopware
    xtCommerce (inkl. Ableger, z.B. xtcmodified)

    Eines dieser Systeme sollte eigentlich für jeden Bedarf das richtige sein, mehr braucht es nicht.
    Da wir mit all diesen Systemen schon unsere Erfahrungen gemacht haben, können wir bei der Auswahl des richtigen Systems inkl. praktischer Umsetzung natürlich gern behilflich sein.
    Einfach eine Email an info@contentwebsolutions.com senden, wir melden uns umgehend.

  7. Auf der suche nach einem Shop habe ich mich auch hier versucht schlau zu machen, leider mit wenig erfolg. Viele der hier gelisteten Shops sind m. a. überaltert und für deutsche Verhältnisse kaum zu gebrauchen, weil sie nur auf ein Sach- / Fachgebiet festgelegt und sind zum großen Teil nur für Firmen geeignet, mit einem Warenangebot das weit über den Sammlerstatus hinaus geht. Shops mit z.B. limtierten Kategorien oder Artikeln sollte man gleich in die Tonne verfrachten, denn es gibt kaum einen Sammler dem die genaue Anzahl seiner gesammelten Objekte bekannt ist wenn er sich zum Verkauf entschließt.
    Neutrale Shops zum Verkauf z.B. einer Sammlung für x-beliebigen Artikeln gibt es nicht und ein komplettes Warenwirtschaftssystem für eine Sammlung zu verkaufen ist erst recht nicht nötig.
    Hier sollten die Proggys im Netz mal angestrengt nachdenken und Software für den
    “privaten Hausgebrauch” entwickeln die nicht mit Funktionen überfrachtet ist und auch den gestzlichen Regeln entspricht. Mietshops kommen auch nicht in Frage weil die Kosten in der Regel den Nutzen in keiner Weise gerechtfertigt. Wenn man bedenkt das es in der Regel 2-3 Jahre dauert bis ein Shop einen gewissen Bekanntheitgrad erreicht hat und Kosten von nur 25,oo Euro im Monat für diese Zeitspanne berechnet kommt man auf eine stolze Summe die man lieber für den Urlaub ausgibt.

    m.f.g. Wingrider

    1. Die Liste ist von 2009, manche dieser Shopsysteme gibt es nicht mehr, neue (eher umfangreiche) Shops sind hinzugekommen. Eine limitierte Kategorie- oder Artikelanzahl hat meines Wissens keiner der Shops. Vielleicht wäre ein CMS wie z.B. WordPress mit E-Commerce-Plugin eine Alternative für Dich. Wobei Du offenbar den Aufwand (z.B. Updates) bei einer Open Source Software nicht richtig einschätzt. Dann vielleicht besser Urlaub und die Sammlung entspannt über Ebay etc verkaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>