Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und könnte daher Informationen enthalten, die nicht mehr auf einem aktuellen Stand sind.

Online-Marketing (oder auch E-Marketing) umfasst Marketing-Aktivitäten, die per Internet erfolgen. Suchmaschinen-Marketing und E-Mail-Marketing sind dabei sicherlich die bekanntesten Teilbereiche des Online-Marketing. Suchmaschinen-Marketing (SEM) unterteilt man weiter in Suchmaschinen-Optimierung (SEO) und Suchmaschinen-Werbung (SEA). Nachfolgend werden einige Begriffe aus dem Online-Marketing in aller Kürze erklärt.

AdSense

Mit Hilfe von Google-AdSense kann man Werbeanzeigen auf dem eigenen Internetauftritt einbinden. Die eingeblendeten Werbeanzeigen kommen aus dem System von Google AdWords.

AdWords

Mit Google-AdWords kann Textwerbung in separaten Bereichen der Google-Suchergebnisse platziert werden. Diese Werbebotschaften sind in der Regel vierzeilig und können als AdSense auch auf anderen Webseiten angezeigt werden. Im Gegensatz zu den normalen Google-Suchertreffern ist die Einstellung von AdWords-Anzeigen kostenpflichtig.

Affiliate

Affiliate ist ein internetbasiertes Partnerprogramm, beim dem die teilnehmenden Vertriebspartner durch eine erfolgsorientierte Prämie vergütet werden. In der Regel geschieht die Vermittlung aufgrund von Links und die Auzahlung von Prämien ist an messbaren Erfolg gekoppelt.

Analytics

Mit Google-Analytics lassen sich Zugriffe auf Websites analysieren. Ähnliche Funktionen bietet eTracker, WebTrends oder die Open Source Software Piwik.

Ein Backlink oder auch Inbount Link ist ein eingehender Verweis. Also ein Link, der von anderen Domains auf die eigene Website zeigt. Von Suchmaschinen wird die Anzahl und Qualität der Backlinks als wichtiges Kriterium für die Wichtigkeit einer Webseite genutzt und hat große Auswirkungen auf die Reihenfolge der Platzierung innerhalb der Suchmaschinen-Trefferliste.

Base

Mit Google-Base lassen sich unter anderem Produkte einstellen, die dann über die Google Produktsuche gefunden werden können. Mittlerweile werden die Einträge aus Google-Base auch in den normalen Ergebnisslisten von Google als “Shopping-Ergebnisse” eingeblendet. Froogle ist der ehemalige Name von Google Base.

Bounce

Bounce ist ein Begriff aus dem E-Mail-Marketing und bezeichnet Fehlermeldungen, die durch nicht erreichbare oder nicht existierende E-Mailadressen entstehen.

Click-Popularity

Der Wert Click-Popularity (Klickbeliebtheit) dient dazu, das Klickverhalten der Besucher innerhalb der Suchmaschinen-Trefferliste auszuwerten. Es wird dabei vom Suchmaschinenbetreiber ermittelt, welchen Link der Besucher anklickt.

Click-Through-Rate (CTR)

Mit dem Wert Click-Through-Rate (Klickrate) wird der Anteil der Klicks auf Werbebanner (oder Werbetexte usw) im Verhältnis zu der Häufigkeit der Aufrufe (Impressions) angegeben. Wird zum Beispiel ein Werbebanner 100 mal angezeigt und davon einmal angeklickt, so beträgt die Klickrate 1%. Im E-Mail-Marketing gibt es weitere CTR-Variante (z.B. durchschnittlicher CTR je Link)

Deep Link ist ein Link, der auf eine Unterseite eines Internetauftritts verweist. Diese Verlinkungsart spielt bei der Suchmaschinen-Optimierung eine große Rolle.

Double Opt-In

Double Opt-In ist eine rechtskonforme Anmeldevariante, die häufig bei Anmeldungen zu einem Newsletter genutzt wird. Bei Double Opt-In muss der Empfänger nochmalig die Anmeldung zum Newsletterempfang bestätigen.

Duplicate-Content (DC)

Duplicate-Content bedeutet, dass der Inhalt einer Webseite unter unterschiedlichen URLs erreichbar ist. Man unterscheidet internen und externen Duplicate-Content. Bei externen Duplicate-Content sind die doppelten Inhalte außerhalb der eigenen Domain zu finden.

Google Dance

Der Google Dance hat seinen Namen davon, dass die Ergebnisse in der Google-Trefferliste rauf und runter gehen. Dieses “Tanzen” ist die Folge der Aktualisierung des Google-Index. Die verschiedenen Google-Datencenter haben zeitweise unterschiedliche Datenbestände haben und liefern bei Suchanfragen unterschiedliche Ergebnisse.

Ein Inbound Link ist ein eingehender Link. Wenn zum Beispiel A nach B verlinkt, dann verfügt B über einen Inbound Link. Das Gegenteil ist der Outbound Link.

Indixierung

Der Begriff Indexierung wird unter anderem im Zusammenhang mit der Suchmaschinen-Indixierung genutzt, wo es darum geht, dass die Suchmaschine Inhalte in Ihren Index aufnimmt und zuordnet.

Keyword-Effizienz-Index (KEI)

Dieser Wert gibt an, wie das Verhältnis zwischen den Suchanfragen und den Treffern in den Suchmaschinen-Ergebnissen bei einem bestimmten Begriff ist. Je mehr Suchanfragen und je geringer die Trefferanzahl, desto eher eignet sich der Begriff für Suchmaschinen-Marketing.

Keyword Density

Mit dem Wert Keyword Density (Suchbegriffs-Dichte) wird die Häufigkeit eines bestimmten Begriffs innerhalb eines Gesamttextes bestimmt. Wenn bei 1000 Wörter der gesuchte Begriff 10 mal vorkommt ist Keyword Density gleich 1%.

Konversionsrate (Conversion Rate, Umwandlungsrate)

Konversionsrate ist ein Wert für das Verhältnis von Kaufinteressenten und Käufern. Wenn von 100 Besuchern eines Onlineshops 5 etwas kaufen, ist die Konversionsrate 5%. Konversionsrate = Käufe/Besucher.

Landing Page

Eine Landing Page ist eine Webseite, die für bestimmte Zielgruppen oder auf bestimmte Suchbegriffe optimiert ist und als Einstiegsseite die wesentlichen Informationen enthalten soll, die der Besucher erwartet.

Open Directory Project (ODP)

Das Open Directory Project oder auch DMOZ ist ein Verzeichnis, in dem Internetadressen aufgelistet und beschrieben werden. Die Pflege des ODP wird von freiwilligen Editoren übernommen.

Offpage

Offpage ist ein Sammelbegriff bei der Suchmaschinen-Optimierung und umfasst die Methoden, die der Seitenbetreiber direkt beeinflussen kann. Dazu gehören zum Beispiel die Optimierungen der Seiteninhalte und der internen Verlinkungen.

Onpage

Onpage umfasst im Gegensatz zu Offpage die Methoden, die nicht direkt vom Seitenbetreiber beeinflusst werden können. Dazu gehören insbesondere die eingehenden Links von anderen Internetseiten.

Open Rate

Mit dem Wert Open Rate wird gemessen, wieviele Empfänger (z.B. eines Newsletters) die Nachricht angesehen haben. Wenn sich von 100 Empfängern eines Newsletters 50 die Nachricht angesehen haben, ist die Open Rate 50%. Der Wert der Open Rate ist aus technischen Gründen in der Regel nicht genau feststellbar.

Ein Outbound Link ist ein ausgehender Link. Wenn zum Beispiel A nach B verlinkt, dann verfügt A über einen Outbound Link. Das Gegenteil ist der Inbound Link.

Page Impressions

Der Wert Page Impression dient dazu, Aufrufe von Webseiten zu zählen. Insbesondere aufgrund neuer Website-Techniken ist die Definition von Page Impressions in der Diskussion. Der Wert Impressions wird auch alleine verwendet und wird unter anderem dazu genutzt, Aufrufe von Werbemittel (z.B. Werbebanner) zu zählen.

PageRank

PageRank ist ein von Google eingeführter und genutzter Wert, um Webseiten anhand der eingehenden Verweise zu bewerten.

Ranking

Als Ranking wird die Rangordnung und speziell die Positionierung innerhalb der Suchmaschinen-Trefferliste bezeichnet.

Reinclusion Request

Wenn eine Webseite aus dem Google-Index entfernt wurde, kann der Seitenbetreiber einen Wiederaufnahmeantrag an Google senden. Dieser Wiederaufnahmeantrag wird Reinclusion Request genannt.

Ein Reziproker Link ist eine gegenseitige Verlinkung zweier Websites. A linkt auf B und B auf A.

Tausend-Kontakt-Preis (TKP)

Der Wert Tausend-Kontakt-Preis dient dazu, die Kosten für Werbekampagnen zu ermitteln und zu vergleichen.Kostet beispielsweise ein Werbebanner 500 EUR und wird 100.000 angesehen, lautet die Rechnung 500/100.000×1000. Der Tausend-Kontakt-Preis läge in diesem Fall bei 5,- EUR.