Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und könnte daher Informationen enthalten, die nicht mehr auf einem aktuellen Stand sind.

Logo osCommerce

Das voraussichtlich letzte Update für osCommerce v2 wird in Kürze veröffentlicht. Eigentlich war die Version als “v2.2 Final” angekündigt worden. Aber zur deutlicheren Abgrenzung hat man sich entschlossen, die Nummer v2.3 für diese Version zu wählen. Neben der Korrektur von Fehlern und Änderungen bei der PHP-Kompatibilität sind bei OSCOM v2.3 folgende neue Funktionen hinzugekommen.

Backend (Adminbereich)

Dashboard

Die Übersichtsseite (Dashboard) des Backend lässt sich konfigurieren. Man kann festlegen, welche Module auf dem Dashboard angezeigt werden. Die Reihenfolge der Anzeige lässt sich bei jedem Modul einstellen. Folgende Module stehen zur Verfügung.

Admin-Anmeldungen

Eine Übersicht der letzten Anmeldungen im Backend.

Admin-Anmeldungen

Sicherheitschecks

Hier werden unter anderem problematische Verzeichnisrechte aufgelistet.

Sicherheitscheck

Versionscheck

Es wird geprüft, ob eine neue osCommerce-Version vorhanden ist.

Versioncheck

osCommerce-Neuigkeiten

Hier werden Neuigkeiten rund um das Shopsystem angezeigt. Dabei wird ein RSS-Feed abgerufen. Außerdem finden sich Links zu den osCommerce-Konten von Twitter und Facebook.

Latest News

Erweiterungen

Auch hier wird ein RSS-Feed abgerufen, der die aktuellsten Änderungen bei den osCommerce-Erweiterungen anzeigt.

Latest Addons

Charts

Der Verlauf der Bestelleinnahmen und der Anzahl der Kundenanmeldungen der letzten 30 Tage werden per Chartgrafik verdeutlicht.

Dashboard Charts

Neue Module

Neben dem konfigurierbarem Dashboard finden sich folgende neue Module.

Action Recorder

In diesem Bereich kann festgelegt werden, in welchen zeitlichen Abständen Einlogversuche im Backend oder bei der Nutzung von Kontakt- und Weiterempfehlen-Formular erlaubt sind. Dies dient der Reduzierung von Hack- und Spamattacken.Die Auswertung der geloggten Aktionen kann im Bereich “Tools – Action Recorder” erfolgen.

Action Recorder 1
Action Recorder 2

Header Tags

Hier lassen sich verschiedene Header Tags (Seitentitel, Google Analytics, OpenSearch) aktivieren.

Header Tags

Zu OpenSearch: OpenSearch dient dazu, individuelle Suchmaschinen in das Browser-Suchfeld einzufügen. Die Integrierung von OpenSearch hat zur Folge, dass Besucher des Onlineshops über das Suchfeld des Browsers den Onlineshop durchsuchen können.

OpenSearch

Social Bookmarks

Es lassen sich damit Links zu Facebook, Twitter, Digg, Google Buzz aktivieren, die dann bei der Artikeleinzelansicht angezeigt werden. Auch die Einblendung des “I-like-Button” von Facebook und des Tweet-Button von Twitter ist möglich.

Social Bookmarks

Sicherheit

htaccess-Schutz

Ein im letzten Jahr bekanntgewordenes Sicherheitsproblem hat zu der Notwendigkeit geführt, den osCommerce-Adminbereich zusätzlich mit einem htaccess-Schutz abzusichern. In OSCOM v2.3 lässt sich ein htaccess-Schutz im Backend (Administratoren) anlegen. Wenn man einen zusätzlichen htaccess-Schutz über osCommerce angelegt hat, muss man sich nicht zweimal hintereinander einloggen, sondern die htaccess-Zugangsdaten werden im Hintergrund an osCommerce übergeben.

Zugangsschutz

Verzeichnisrechte

Im Bereich Tools gibt es eine neue Seite, auf der die vorhandenen Schreibrechte der Verzeichnisse aufgelistet werden. Zusätzlich wird zu jedem Verzeichnis eine Empfehlung angezeigt, so dass man auf einen Blick sieht, welche Verzeichnisse passende Rechte haben. Als neues Verzeichnis ist includes/work hinzugekommen, das zukünftig die Cache-Dateien enthält.

Verzeichnisrechte

Datei-Manager

Der Datei-Manager (filemanager.php) wurde komplett entfernt.

Sonstiges

Das Logo des Onlineshops lässt sich im Adminbereich anpassen.

Logo

Modulauflistung

Die Auflistung der Module wurde angepaßt. Jetzt gibt es eine deutlich sichtbare Unterteilung zwischen den aktiven Modulen und den Modulen, die verfügbar aber nicht aktiv sind. Um alle verfügbaren aber inaktiven Module zu sehen, muss man auf “Install Module” klicken. Außerdem kann jetzt die API-Version bei Modulen angegeben werden.

Modulauflistung

PayPal

Ein neuer Bestellstatus für PayPal ist standardmäßig vorhanden.

PayPal

Währungen

Neue Währungen lassen sich jetzt per Auswahlfeld integrieren.

Währungen

Server-Info

Informationen über die eingesetzte Server-, PHP-, MySQL-Version lassen sich exportieren, um diese Angaben z.B. in einem Supportforum angeben zu können. Außerdem ist es möglich, diese Informationen anonym an osCommerce zu senden.

Frontend (Katalog)

Templatefunktion

Layoutanpassungen gestalteten sich aufgrund fehlender Templatefunktionalität bei osCommerce bisher recht arbeitsaufwändig. In der neuen Version ist eine Templatefunktion in Ansätzen vorhanden. Die Bereiche für den Kopf und den Fuss der Seiten wurden in separate Dateien ausgelagert. Um grundlegende Layoutänderungen durchzuführen, muss man jetzt nicht mehr alle ca 50 Dateien im Katalog-Verzeichnis anpassen. Man kann durch die Anpassungen der Dateien template_top.php und template_bottom.php, die im Verzeichnis includes liegen, schon viel am Layout ändern. Die bisherigen Dateien header.php und footer.php bleiben erhalten.

JavaScript-Buttons

Die bisherigen grafischen Buttons wurden ersetzt. Jetzt werden alle Buttons (Frontend und Backend) per jQuery UI Button erstellt. jQuery UI ist eine Erweiterung für das neuerdings in osCommerce eingebundene JavaScript-Framework jQuery und beinhaltet verschiedene Funktionen und Layoutelemente. Standardmäßig ist das UI-Theme Redmond aktiv. Weitere UI-Layouts können in Form von Stylesheet + Grafiken auf jqueryui.com heruntergeladen werden.

Buttons

Social Bookmarks

Wie bereits oben erwähnt, gibt es ein neues Modul zur Anzeige von verschiedenen Social Bookmarks bei der Artikeleinzelansicht.

Social Bookmarks

PayPal Checkout

Direkt im Warenkorb wird unterhalb des normalen Checkout ein Button für die Bestellung per PayPal Express angezeigt. Man wird dann vom Warenkorb auf die PayPal-Seiten geleitet. Es sind in OSCOM v2.3 auch neue PayPal-Zahlungsmodule vorhanden.

PayPal Checkout

Token Schutz für Formulare

Die Nutzung von Formularen wird an die Session des Besuchers gebunden. Jedes Formular enthält einen versteckten Wert mit einem individuellem Session Token, zur verbesserten Absicherung der Formulare.

Mit der Veröffentlichung von OSCOM v2.3 endet voraussichtlich die Entwicklung der osCommerce 2.x-Reihe. Die kommende Version OSCOM v3.0 kann schon zu Testzwecken heruntergeladen werden.